Sony MDR EX 500 In-Ear-Kopfhrer

In Ear Kopfhörer

Sony MDR EX 500 - und weiter gehts


Schöner soll er sein. Robuster soll er sein. Verarbeitung und Klang sollen ebenfalls einen ganzen Tick besser sein als beim MDR EX 300. Den fand ich ja schon gut aber ich glaub da muss ich eine kleine Einschränkung machen. Der EX 300 ist auch gut. Aber eben nicht so gut wie der Sony MDR EX 500 In-Ear-Kopfhörer.

 

Der macht einiges her. Schon das auspacken hat Spaß gemacht. Ich habe mich seit Tagen auf diesen Kopfhörer gefreut und bin dann natürlich sofort losgezogen und habe den Sony MDR EX 500 einer eingehenden Prüfung unterzogen.

 

Dieser Sony Kopfhörer kann mit den ganz großen mithalten und das in so ziemlich allen Bereichen. Wie üblich möchte ich damit beginnen euch einige Takte über die Optik des In-Ear-Kopfhörers zu erzählen.

 

Kauft den Sony MDR EX-500 hier!



Edel edel... So sieht er aus



Sony MDR EX 500 kaufen - In-Ear-Kopfhörer Mit der äußeren Erscheinung kann man über so manchen Makel hinwegtäuschen. Das hat der MDR EX 500 von Sony zwar nicht nötig aber er macht trotzdem einiges her.

 

Die elden Metall-Elemente an den Ohrstöpseln machen einen sehr soliden und stylishen Eindruck. Da schaut man gerne etwas länger hin. Bei dem verbauten Material handelt es sich um Alluminium. Das macht diesen In-Ear-Kopfhörer zwar etwas schwerer als billige Modelle mit Plastikverarbeitung. Aber das fällt bei dem leichten Alluminium kaum ins Gewicht. Der Kontrast zwischen den silbernen Metallelementen und den schwarzen Silikonteilen aus denen der Kopfhörer gefertigt ist lässt einen gelungenen Gesamteindruck entstehen.

 

Schon wenn man den Sony MDR EX 500 das erste mal in den Händen hält spürt man, was für ein ausgereiftes Stück Technik man in den Händen hält. Das Gefühl ist ähnlich dem wenn man zum ersten mal ein Iphone in der Hand hält. Es fühlt sich gut an. Es fühlt sich teuer an?! Ja mag schon sein aber das ist es wert. Vom Design her hat Sony bei diesem In-Ear-Kopfhörer auf jeden Fall alles richtig gemacht.

 

Soundtastisch ... oder mir fehlen die Worte?

 

Mir nicht... aber meiner Freundin hat es doch glatt die Sprache verschlagen als ich ihr auch nach mehrfacher Aufforderung nicht geantwortet habe. Das lag wohl an den neuen Kopfhörern. Die sind nämlich schon ohne Musik wahre Störgeräusch-Vernichter. Mit der passenden Musik oder dem richtigen Hörbuch kann man quasi in seiner eigenen Welt versinken.

 

Damit man dieses Hörgefühl genießen kann hat Sony neu entwickelte Mehrschichmembranen an diesem Modell verbaut. Die Membrane verhindern Verzerrungen der Tonqualität und sorgen dafür, dass die Klänge noch sauberer ans Ohr gelangen.

 

Durch diese und andere Techniken wie zum Beispiel die neuen Sony Neodym-Treiber liefern die Sony MDR EX 500 In-Ear-Kopfhörer einen wirklich fantastischen Sound. Wie gesagt: hört man zu lange fällt es schwer überhaupt noch aufzuhören. Dabei werden durch das spezielle senkrechte Kopfhörer Design auch ungewollte Vibrationen etc. vermieden das führt nicht nur zu einer besseren Soundqualität sondern steigert auch den ohnehin guten Tragekomfort.

 

Die Soundtreiber des Kopfhörer können manuell angepasst werden. Das sollte man natürlich nur machen wenn man sich etwas mit der Materie auskennt. Das ist im Normaldall nicht nötig, da die Standardeinstellungen schon ein brilliantes Klangbild abliefern.

 

Wer einen besonders bassbetonten Kopfhörer sucht, der ist vielleicht mit dem Sony MDR Ex 500 nicht so gut beraten. Die Höhen und Tiefen sind ebenso ausgeglichen und angenehm wie die Bässe. Ein perfektes Musikerlebnis für jede Musikrichtung. Alles in allem muss man einfach sagen, dass dieser In-Ear-Kopfhörer sich kaum eine Schwäche leistet und eine hervorragende Bewertung im punkto Soundqualität in jedem Fall verdient hat.

 

 

 

Tragen? Man merkt gar nicht, dass man überhaupt etwas trägt


Sony MDR EX 500 In-Ear-KopfhörerRichtig. Der leichteste Kopfhörer ist er sicher nicht. Die gute Metallverarbeitung an den Ohrstöpsel trägt aber auch dazu bei, dass dieser Sony In-Ear-Kopfhörer wirklich richtig gut in meine Ohren passt. Einmal drin rutscht der von alleine nicht so leicht raus. Auch beim Joggen oder auf dem Weg zur Arbeit/Schule/Uni hat er sich bei mir nicht gelockert.

 

Die Silikonaufsätze von Sony werden als "extra-weich" beschrieben und das trifft es so ziemlich auf den Kopf. Wie oben schon angedeutet vergisst man nach längerem Hören schnell, dass man ein Paar In-Ear-Kopfhörer auf den Ohren hat. Das ist für mich ein ganz klarer Vorteil und spricht zum einen für den hohen Tragekomfort dieses Modells und zum anderen für die exzellente Klangqualität.

 

 

Lieferumfang


Ledertasche zum sicheren Transport. Obligatorisch ein Kabelreiter und die Silikomaufsätze. Bis auf das Lederetui für diese wirklich schönen In-Ear-Kopfhörer eigentlich Standard. Aber andersrum wäre es eine Schande solch schöne und edle Kopfhörer mit einem Schlüssel oder Dreck in einer Hosentasche zu transportieren. Von daher finde ich, dass die Ledertasche das Komplettpaket ziemlich gelungen abrundet.

 

Im Gegensatz zu günstigeren Modellen besteht die Tasche aus echtem Leder und passt somit sehr gut zu dem edlen Gesamtkonzept des Sony MDR EX 500 In-Ear-Kopfhörers.

 

Das mitgelieferte Verbindungskabel ist nackengeführt. Das ist vor allem beim Sport (Joggen oder Fahrradfahren) besonders hilfreich, da man auf Brusthöhe keine nervigen Kabel mit herumhängen hat. Somit eignet sich der Sony MDR EX-500 auch perfekt für sportliche Betätigung.

 



Technische Details


Offen

NEIN

Dynamisch

JA

Kapazität (W)

200 MW (IEC)

Treibereinheit (mm)

Kalotte (verkupfertes Aluminium), 13,5 mm Durchmesser

Membran

Mehrschichtfolie

Frequenz (Hz)

5 - 25.000

Empfindlichkeit (dB/mW)

106

Magnet 

Neodym (300 kJ/m³)

Impedanz (Ohm)

16 Ohm bei 1 kHz

Lautstärkeregler

NEIN

Zusammenklappbar

NEIN

Kabeltyp

OFC in Halskettenoptik

Kabellänge (m)

1,2

Stecker

Stereo-Mini-Klinke in L-Form (vergoldet) 

Gewicht (g)

ca. 5 ohne Kabel

 

 

Endergebnis: volle Kaufempfehlung


Wer sich etwas mit mobiler Unterhaltungselektronik auskennt der wird diesen Sony In-Ear-Kopfhörer schnell lieben lernen. Aber auch für Einsteiger, die gerade erst umsteigen auf einen In-Ear-Kopfhörer ist der Sony MDR EX 500 absolut zu empfehlen. Den Kauf dieses Kopfhörers werdet ihr nicht bereuen.

 

Bestes Angebot:  Klick hier!